Der Garten als Gesamtkunstwerk

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Professionelle & flexible Gartenplanung

Die Grundplanung zu diesem Landschaftsgarten in Wien Döbling war ursprünglich über zwei Liegenschaften angedacht. Einerseits für eine neu zu errichtende, moderne Villa im Stil von „James Bond“, umgeben von einem großem Garten inklusive Poolhaus. Andererseits für ein kleines Grundstück parallel dazu mit kleinerem Stadtgarten.

Während der Bauphase der Villa wurde vom Besitzer das zweite Grundstück spontan zusätzlich erworben, um die Gartenfläche entsprechend zu erweitern. Dies hatte eine „komplette“ Umplanung der Gartengestaltung zur Folge, allerdings mit vielen positiven Aspekten! Dank dem weiteren Grundstück verfügt der heutige Landschaftsgarten auf Höhe der Familienvilla über eine eigene Gästeeinfahrt mit Parkplatz, welche zusätzlich als Serviceeinfahrt für Catering, Gärtner und sonstige Dienstleister genützt werden kann. Außerdem hat dieser Wiener Stadtgarten erst durch das erweiterte Grundstück an Weite, Dimension und Raum gewonnen.

Die beiden vorhandenen Gebäude – ein Weinkeller sowie ein kleines Winzerhäuschen im typischen Stil der Döblinger Weingegend – wurden liebevoll kernsaniert, harmonisch in den vergrößerten Landschaftsgarten integriert und stellen heute architektonisch einen wunderschönen Kontrast zur modernen Villa dar.

Authentisches & charakterstarkes Gartendesign

Um der typischen Döblinger Heurigengegend mit Authentizität in der Architektur, aber auch in Anlehnung an das bekannte Weinbaugebiet zu entsprechen, wurde auf Wunsch des Bauherren der bestehende Weinkeller mit Weinschenke von Grund auf saniert. Schon von der Villa kommend wird jeder Besucher mittels eigens im Herzen des Landschaftsgartens angelegtem Weingarten auf das Weinerlebnis eingestimmt! Bei der Schenke angekommen wartet auf jeden Gast nicht nur ein gutes Gläschen Wein aus dem eigenen Keller, sondern ein Traumblick auf die berühmte Döblinger Kirche, die Weingärten sowie die Stadt Wien.

Nachdem die strahlend weiße Architektur der Villa aufgrund der großzügig eingesetzten Glasfronten sehr offen und geradlinig wirkt, wurde der Gartenteil rund um die Villa ebenfalls sehr straight ohne Pflanzbeete angelegt. Zwei ca. 6 Meter hohe, stämmige Ginkgobäume vor dem Haupteingang unterstreichen die Geometrie. Ziel war es, bewußt horizontale Strukturen mit vertikalen Elementen durch die Mauern respektive im Anschluss einen sanften Übergang zur Böschung mit Weingarten zu schaffen. Zusätzlich wurde der Garten für jede Jahreszeit mit seiner eigenen Blüte geplant. Darunter viele Blütensträucher wie Flieder, Magnolie oder Blutpflaume.

Das Spiel zwischen Architektur und Natur – konkret zwischen geometrisch sehr eckigem Baustil sowie liebevoll terrassiertem Gartendesign – werden zudem durch ästhetisch wunderschöne Pflanztröge (mit japanischem Ahorn) sowie gezielte Lichteffekte unterstrichen. So haben wir BEGRÜNDER optisch passende Tröge von Atelier Vierkant in einer klaren Linie, Farb- und Formensprache ausgewählt und sowohl auf den Terrassen wie auch im Garten eingesetzt. Mit dem Wunsch, einen einheitlichen, harmonischen Stil zu gewährleisten. Zusätzliche großzügige Stauden- und Gräserflächen (wie etwa Lampenputzergras oder Chinaschilf) runden den Gartencharakter ab.

„Das Schöne und Spektakuläre an dieser Anlage ist für mich, dass es nichts Spektakuläres gibt. Kein Einzelelement, das heraussticht. Bei diesem Garten wirkt der Gesamteindruck, zurückhaltend einerseits, dank der modernen Villenarchitektur effektvoll andererseits. Der moderne Baustil wird durch das Gartendesign unterstrichen. Der Gesamteindruck wirkt harmonisch. Eben wie ein typischer Garten mit Charakter. Besonders dank des eigenen Weingartens.“

Jörg Zecha, Geschäftsführer Die BEGRÜNDER

Serviceorientierte & ästhetische Gartenumsetzung

Das Leistungsspektrum der BEGRÜNDER bezog sich in der Umsetzung auf alle Außenflächen inklusive der Bau- und Erdarbeiten im Garten: von den notwendigen Erd-, Drainagierungs- und Bewässerungsarbeiten über Bepflanzungen bis hin zu Mauer-, Wege- und Stahlbauten. I-Tüpfelchen in der Ästhetik ist ein exklusiv mit der Marke Flos ausgearbeitetes und mit dem Architekten abgestimmtes Beleuchtungskonzept. Dieses verantwortet heute nicht nur eine funktionale Wegebeleuchtung, sondern setzt sehr bewußt kleine Akzente im Gartendesign. Wie etwa das Betonen der Mauerrundungen als spielerisches Designelement. Zusätzliche Lichtstrahler seitlich in den Pflanzflächen wie auch in den Pflanztrögen sorgen für weitere atmosphärische Lichtstimmungen und geben dem Garten beim Blick aus den Wohnräumen die gewünschte Tiefe. Dank modernster Haustechnik im Stile von Smart Living werden sowohl ihre Bewässerung als auch Beleuchtung zentral vom Haus aus gesteuert. Summa summarum ein wunderschönes Gesamtkunstwerk!
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email